Beruflicher Werdegang in Kurzform.

 Ekkehard Herbst

 

Projekte / Tätigkeiten

Großbank, Eschborn

Consultant IT-Security 

Im Rahmen der konzernweiten und globalen IT-Security Mitarbeit im CIRC (Cyber Intelligence and Response Centre) im Bereich Continuous Monitoring Program, Application Security Monitoring mit folgenden Aufgaben

·       Definition / Redefinition der Use Cases

·       Analyse / Verbesserung der Datenqualität der Applikationslogs

·       Definition / Redefinition entsprechender Alerts

·       Entwicklung / Modifikation entsprechender Splunk Dashboards und Reports

 

Technologie: Splunk 7.x, MS-Office Produkte

Führender Anbieter bio-medizinischer Software und Daten, Heidelberg

Consultant ETL Development  in einem internationalen Team

 

Im Rahmen der Software-Entwicklung des Unternehmens Übernahme von Tätigkeiten im ETL Umfeld:

 

      Design und Entwicklung von ETL Prozessen

      Modellierung relationaler und dimensionaler Datenbanken

      Entwicklung und Test von Standardkomponenten

      Unterstützung bei der Migration von Talend 6.1.3 -> 7.1.1

      Dokumentation

 

Technologie: Talend Tools Studio – Data Integration (T-DI, PostgreSQL 9.3 / 11.x, DBVisualizer, CentOS, Open-Office und MS-Office, TargetProcess

Internationale Wirtschafts- und Strategieberatung, München

Consultant Splunk Development und IT-Security 

 

Aufgaben:

      Integration und Pflege von Daten und Datenmodellen in Splunk / Splunk ES

      Erstellung und Optimierung von Splunk / Splunk ES  Dashboards

      Analyse aller Splunk Daten hinsichtlich DSGVO

      Entwicklung / Einführung eines Daten Katalogs mit DSGVO relevanten Informationen in einer Datenbank

      Entwicklung der erforderlichen Prozesse und Kontrollen

      Entwicklung / Integration Datenüberleitungsfunktionen (ETL  Jobs und Splunk Imports)

      Splunk On-boarding neuer Datenströme

      Entwicklung eines standardisierten Prozesses

      Entwicklung eines standardisierten SchnittstellenspezifikationsTemplates

      User Support, Alerts und Actions, Linux Scripting

 

Technologie: MS-Office Produkte, IE, Chrome, Splunk 6.6.5, Suse Linux, RHEL, Oracle, MySQL, ServiceNow CMDB, JIRA, Box, Slack, SnapLogic, Talend Open Studio, shell scripts

Großbank, Eschborn

Consultant IT-Security 

Im Rahmen der konzernweiten und globalen IT-Security Mitarbeit in Vulnerability Management & Infrastructure Security mit folgenden Aufgaben

 

      Planung, Konfiguration und Durchführung der Netzwerk Scans

      Inventory & Compliance Scans

      Vulnerability Scans

       Start / Stopp / Auswertung der Scan-Läufe

       Pflege der hinterlegten Compliance Regeln und Scan Policies

       Tool-Administration

       ITAO (IT Asset Owner) Verantwortung für die eingesetzte Scan-Software

 

       Konzeption, Umsetzung und Betrieb einer Reporting Datenbank (DevOps)

      Import der Scan-Reports

      Import diverser CMDB Daten für Vergleich

      Erstellen diverser Views, Auswertungen (fachlich) und Statistiken

      Erstellung der monatlichen KCI Reports für Senior Management

     Analyse von Auffälligkeiten

      innerhalb der Reporting Datenbank mit SQL

      mit Splunk 

      Erstellen ad-hoc Reports für Regulierungsbehörden weltweit

      Programmierung / Wartung der Export Scripts für Scan Reports nach Splunk inkl. Betriebskonzept

      Erstellung / Wartung entsprechender Splunk Reports / Dashboards 

       Globale Stakeholder Kommunikation

      Abstimmung der Policies für Vulnerability und Compliance Scans

      Erstellung / Verteilung von Vulnerability-, Non-Compliance- und Coverage- (CMDB) Reports

      Steuerung und Überwachung der Remediation Prozesse inkl. Eskalation

      Erstellung der  Dokumentation (Technisches Handbuch, Betriebshandbuch (KOP), Interface Specifications etc. in englisch)

 

       Betrieb einer Firewall für das internationale PENTesting-Team

      Zeitgerechte Administration der Firewall Regeln (einfügen / löschen)

      Unterstützung der PEN-Tester im Anforderungsprozess

 

Technologie: Nessus, Nessus Security Center, nmap, bank-eigene Scan-Lösung, verschiedene Security-Tools, Splunk 6.x, Oracle 11R3, SQL-Developer, mysql, bash, perl, Kali Linux, SLES11, Linux Utilities, Global Change Management, Global Inventory Database, Global Configuration Management Database(s), MS-Office Produkte

Versicherung, Köln

Beratung im DataStage Umfeld, ETL-Entwicklung

Im Rahmen der Migration von DataStage 7.5 nach 9.1 für das DWH-Umfeld sind folgende Aufgaben zu übernehmen

 

      Beraten / Erstellen Testkonzept für Integrationstest

      Erstellung div. Shell-Scripte zur Automatisierung des Integrationstests

      Erstellung DataStage Jobs zum Abgleich von Referenz- mit Integrationstestumgebung

      Test und ggf. Anpassung diverser ETL-Programme

 

Technologie: MS-Office Produkte, WinSCP, PuTTy, DB-Visualizer, SQuirreL, IBM DataStage 7.5 / 9.1, SQL, Suse Linux (SLES), Shell-Scripts, DB2 LUW, Oracle 10g

Privatbank, Hamburg

ETL-Entwickler

Entwicklung neuer und Modifikation bestehender Reports aus dem DWH bzw. aus abteilungsspezifischen Data-Marts

 

      SQL-basierte Reportentwicklung in Crystal Reports

      Entwicklung von ETL-Jobs für komplexere Berichte

 

Technologie: MS-Office Produkte, DBVisualiser, IBM DataStage 8.5, SQL, Crystal Reports

Automotive-Umfeld, München

Inbetriebnahme-Manager und Rollout-Manager 

für bankinterne Web-Applikationen; QS-Beauftragter im Projekt

 

      Ib-Management, Schwerpunkte Infrastruktur, Migration, Cut-Over

    Erstellung des internationalen Rollout-Plans (europaweit)

    Mitwirkung bei Release-Planung (Umfang, Voraussetzungen, Abhängigkeiten, Einschränkungen)

      QS-Beauftragter für den Inbetriebnahmeteil im Projekt

    Planung, Organisation und Durchführung von Gateway-Reviews

      Koordination aller Ib-relevanten Themen mit der PL des Kunden

 

Technologie: MS-Office Produkte, HP-QC, Remedy, Unix, Windows, Tivoli, nagios, loadrunner, tosca

Automotive-Umfeld, Stuttgart

Senior Managing Consultant 

Tätigkeit für internationalen IT-Großkonzern in agilem Entwicklungsprojekt (RTA, Java, SOA, ESB, Hibernate, DB/2, BPM)

 

      Migrationsunterstützung seitens GU im iCON-Projekt

      Koordination aller migrationsrelevanten Themen mit dem TPL des Kunden

 

Technologie: MS-Office Produkte, Rational Team Concert, Teamview

Automotive-Umfeld, Wolfsburg

Senior Managing Consultant

Tätigkeiten für internat. IT-Großkonzern in agilem Entwicklungsprojekt (RTA, Java, SOA, ESB, Hibernate, DB/2, BPM)

 

      Aufbau Inbetriebnahme-Management

      Schaffen der Voraussetzungen und Grundlagen

 

Die Aufgabe wurde durch vollständige Neuplanung des Projekts auf frühestens Anfang 2014 verschoben.

 

Technologie: MS-Office Produkte, iPaxx Projektmanagement (Apple)

Privatbank, Hamburg

Systemberater, ETL-Entwickler

Migrationsunterstützung bei der Ablösung von zwei Kredit-Altsystemen durch KORDOBA:

 

      Durchführung der Quelldaten-QS

      Entwicklung von ETL-Jobs

 

Technologie: MS-Office Produkte, DBVisualiser, IBM DataStage 8.5, SQL, shell-scripts, WinSCP, putty, 

Sozialversicherung, Heidelberg (Mainz, Bochum, Langenhagen)

Systemberater, Einführungskoordination

Aufbau der Prozesse und Dokumente für die Einführungs- oder Inbetriebnahmekoordination bei der Fusion von vier Berufsgenossenschaften zu einer. Die Migration wurde in mehrere Teillieferungen mit verschiedenen Deliverables (DataStage-Jobs, Datenmodell, Anwendungen etc.) aufgeteilt für die ein Release-Konzept entwickelt und eingesetzt wurde. Detailaufgaben:

      Entwicklung / Pflege der Aktivitätenliste (fachlich-organis. und techn.)

      Entwicklung / Pflege der Ablaufplanung (MigrationsdrehbuchRunbook) für Generalprobe / Inbetriebnahme

      Entwicklung / Pflege der Kommunikationspläne

      Koordination aller technischen, fachlichen und organisatorischen Aktivitäten für eine reibungslose Inbetriebnahme

      Einweisung neuer Mitarbeiter in die Aufgaben der Einführungskoordination

      Aufbau von / Unterstützung bei Umgebungs- und Release-Management

      Steuerung der Generalproben und des Inbetriebnahmeablaufes anhand des Migrationsdrehbuches

      Unterstützung Testkoordination

      Management der Test- und Schulungsumgebungen (Belegungsplanung etc.)

      Ständiges Mitglied im Koordinierungsstab (Lagezentrum)

      Reporting an GPL, Abteilungsleiterkonferenz

      Präsentation der Aufgaben der Einführungskoordination

      Durchführung von Informationsveranstaltungen 

 

Technologie: MS-Office Produkte, MS-Project

Sozialversicherung, Mainz

Systemberater, ETL-Entwickler

Migrationsunterstützung beim Wechsel von Vita-Applications zu BG-Expert im Rahmen der Fusion von vier Berufsgenossenschaften zu einer:

      Analyse und Dokumentation der IST-Daten in Adabas/Natural als Vorbereitung der Migration auf DB/2

      Entwicklung eines Scanners für Natural-Programme für maschinelle Erstellung eines Verwendungsnachweises der Datenbankfelder

      Entwicklung von ETL-Jobs

      Entwicklung eines Kalkulationsschemas für die Aufwandsschätzung der ETL-Umsetzung und Durchführung der Daten-QS der Arbeitspakete

      Aufsetzen des Prozesses „QS der Quelldaten“

      Durchführung der Quelldaten-QS

      Beratung/Mitwirkung bei Aufbau Einführungskoordination

      Initiierung der Prozesse „Ablaufplanung“ und „Umgebungsmanagement“

 

Technologie: MS-Office Produkte, DB2 ControlCenter, IBM InformationAnalyzer, IBM DataStage, IBM QualityStage, SQL, perl, shell-scripts, MySQL, WinSCP, putty, UltraEdit, Citrix-Client, Terminalemulation

IT Software- und Beratungsunternehmen, Hamburg

Systemberater - Monitoring für Kunden

Anpassungen, Ergänzungen, Upgrades für Open-Source Monitoring auf Basis von nagios/opsview für/bei den Kunden des Beratungsunternehmens, weitere Projektakquisition und allgemeine Unterstützung

 

Technologie: Unix/Linux RHEL, CentOS, Opsview, nagios, ssh

IT-Tochter einer Sozialversicherung, München

Systemberater, Einführungskoordination

Aufbau / Weiterentwicklung der Prozesse und Dokumente für die Einführungs- oder Inbetriebnahmekoordination bei der Fusion von insges. 7 Berufsgenossenschaften zu einer und paralleler Migration des Anwendungssystems einer weiteren BG. Die Migration wurde in mehrere Teillieferungen mit verschiedenen Deliverables (DataStage-Jobs, Datenmodell, Anwendungen etc.) aufgeteilt, für die ein Release-Konzept entwickelt und eingesetzt wurde. Detailaufgaben:

 

       Sicherstellung der Verfügbarkeit der Test- und Schulungsplattformen

       Problem tracking und reporting gem. ITIL (Incident-, Problem- und Change-Management

       Status Reporting in den Projekt Status Meetings

       datenbank-basierte Reports über den Implementierungsfortschritt, offene Incidents und Problems aus dem Testbetrieb

       Erstellung und Pflege der Inbetriebnahme-Ablaufplanung (MigrationsdrehbuchRunbook) je Lokation (Planung aller fachlichen, organisatorischen und technischen Abläufe für jedes Release und für die endgültige Migration)

       Erstellung und Pflege des Batch-Kalenders etc.; 

       Unterstützung des Leitstandes (Operating) bei Prozessdefinitionen; Generalproben

       Verbesserung der Incident-, Problem- und Change-Management Prozesse

 

Diese Aktivitäten fanden in mehreren, versetzt-parallele Einführungsprojekten in verschiedenen Orten in Deutschland gleichzeitig statt.

Technologie: MS-Office Produkte, Lotus Notes, Peregrine Service-Center, WinSCP, VPN, Filezilla, HTML, XML, perl-scripts, Ultra-Edit, SQL+, DB2,Citrix-Client, Terminalemulation

Freiberuflicher IT-Berater

verschiedene Tätigkeiten:

 

      Entwicklung, Betreuung und Vermarktung verschiedener Internetplattformen

      Entwicklung, Vertrieb, Implementation, Betreuung von CMS-basierten Web-     Anwendungen für Kommunen und Gemeinden

 

Technologie: Unix/Linux, perl, mysql, apache, WebGUI, otrs, nagios, postfix, samba, ssh

seit 08'2007

Freiberuflicher IT-Berater

Ekkehard Köhler Consulting, IT- und Technologie-Beratung

31.07.07

Niederlegung Geschäftsführung und Kündigung bei iXoTec::

Einleitung der Liquidation

iXoTec:: GmbH

Alleinvertretungsberechtigter Gesellschafter-Geschäftsführer der iXoTec:: GmbH, aktive Mitarbeit bei:

 

     ProduktentwicklungRelease-Management für die eigenen Produkte (siehe unten)

     Migrationsanalysen und -durchführung

     Entwicklung fertiger Appliances (z. B. OTRS – Incident- und Problem-Management)

     Produktvergleiche / Studien von / für CRM-, ERP- und CMS Anwendungen

   Weiterentwicklung der DataCenter-Werkzeuge unter Linux

   Job-Scheduler

   Server-Management

   Log-Surfer (Log-Datei Analyse)

 

Technologie: Unix/Linux, perl, mysql, apache, WebGUI, openLDAP, nx NoMachine (Linux Terminal-Services), sugarCRM (CRM), lx-office (ERP), OTRS (Trouble Ticketing, Incident-Management), nagios, samba, ssh, xen, wiki

31.01.06

Aufhebung Arbeitsvertrag bei ENTITEC AG

für Übernahme Geschäftsführertätigkeit in der neu gegründeten ENTITEC-Tochter iXoTec::

Interne Entwicklungsarbeit

Entwicklung DataCenter Werkzeuge unter Linux

     Server-Management und Log-Surfer (Log-Datei Analyse)

 

Technologie: Unix/Linux, perl, mysql, apache, WebGUI, openLDAP, samba, ssh,, xen, wiki

Versorgungseinrichtung der Ärztekammer Schleswig-Holstein, Bad Segeberg

Infrastruktur- und Systemberatung und Umsetzung

Einführung einer linux-basierten Produktionsumgebumg

      Dimensionierung, Auswahl, Beschaffung, Installation des Produktions- und des Testsystems inkl. Rack, Datensicherung etc.

      Konzeption, Installation und Implementation:

      SLES 8, samba, mysql, apache

      Authentifizierung, Benutzergruppen und -berechtigungen

      Konzeption und Administration der Firewall mit iptables

      File-Services, Datensicherung

      Scripting für MySQL, Datensicherung, Update, Benutzerverwaltung

      vollständige Systemdokumentation Online

 

Technologie: Windows, Citrix, Unix/Linux, perl, mysql, apache, shell-scripts,Citrix-Client, Terminalemulation, ArcServe for Linux, iptables

Interne Entwicklungsarbeit

Entwicklung DataCenter Werkzeuge unter Linux

 

      Job-Scheduler und Server-Management

 

Technologie: Linux, perl, mysql, apache, WebGUI, openLDAP, samba, ssh,, xen, wiki

Sozialversicherung, Hamburg

GU-Projektleitung Linux-Migration

Migration aller rd. 2.400 Arbeitsplatzrechner und 82 Server auf Linux. Dieses Projekt umfasste neben den administrativen Aufgaben im wesentlichen die folgenden:

 

      Test und Auswahl der Distribution, der Middleware und GUI

      Erstellung Konzepte für 

    Authentifizierung, Benutzergruppen,-Berechtigungen

    Nachbildung Domänen-Struktur, Betrieb, RZ-Abläufe

    Datenschutz und Datensicherheit, Monitoring, Firewall

    Migrationsablauf (Migrationsdrehbuch, Runbook), Mitarbeiterschulung

    Software-Verteilung

      Erstellung von Werkzeugen für Benutzerpflege, Share-Administration mit samba und Software-Verteilung

 

Technologie: zOS, Windows, Linux, perl, mysql, apache, EMC SAN, MS-Office, samba, ssh

Sozialversicherung, Hamburg

Durchführung Marktanalyse und technische Machbarkeitsstudie als Vorbereitung für den Wechsel von MS-Windows nach Unix / Linux.

Sozialversicherung, Wilhelmshaven

GU-Projektleitung 

 

Tätigkeit zur Einführung eines kompletten operativen Anwendungssystems auf neuer Hardware und neuem Betriebssystem (Solaris auf Sparc anstelle von BS2000 auf Siemens)

 

      Steuerung des Entwicklungs- und Implementationsteams (14 MA)

      Planung und Reporting

      Koordination und Führung der LA-Sitzungen

      Mitarbeit bei der Datenmigration

 

Technologie: BS2000, Solaris, DB/2, Windows, MS-Office, MS-Project

Internationaler Internetprovider, Hamburg

Interimistische Leitung, der IT-Abteilung

Direkte Berichterstattung an die Geschäftsführung und den international CTO, Personalverantwortung für 22 Mitarbeiter/innen.

 

      Aufrechterhaltung des Betriebes

      Einführung wesentlicher Verbesserungen im Telefonie- und Internet-Billing Ausbau des Personals

      Einführung von Aufgaben- und Prozessdefinitionen, QM etc.

      Integration mit anderen Firmen, die in Deutschland zugekauft wurden

      Einführung Service-Management Prozesse für Incident-, Problem- und Change-Management, Configuration-Management

 

Technologie: Solaris, Linux, Windows, Oracle 8, radius, MS-Office, SQL+, PLSQL

ENTITEC intern

Produktmanager

Tätigkeit in der Fa. ENTITEC AG für das eigen-entwickelte C/S Application Framework EP/KID. Die Aufgaben: 

 

      Aufbau eines team-übergreifenden Projektcontrollings

      Koordination von Parallelentwicklungen einzelner Teams

      Konzeption der Change-Managementprozesse und Aufbau eines „Change Management Teams“ zur Wahrung des Produktstandards

      Konzeption und Betreuung Release-Management (fachliche Paketbildung, Kommunikation der Roadmap gegenüber Kunden, Etablierung entsprechender Test- und Verteilprozesse)

      Konzeption der Fehlermanagementprozesse und Aufbau des Fehlermanagements mit Bugzilla

      Aufbau des Intranets

      Koordination von Aufbau und Pflege der externen Website, Produkt-Flyern und anderen Marketing-Maßnahmen.

01.10.1999

Wiedereinstellung bei ENTITEC AG

30.09.1999

Aufgabe der freiberuflichen Tätigkeit aus privaten Gründen

Nordakademie Elmshorn

Gastdozent für das Thema „Effektives Testen von Software“ für den Fachhochschulkurs IT. Die Tätigkeit konnte aufgrund vertraglicher Bedingungen bei der Wiedereinstellung nicht mehr fortgeführt werden.

Deutsche Großbank

Mitarbeit im Jahr-2000 Projekt-Management Office für Infrastruktur.
Verantwortlich für die Y2K-Fähigkeit aller Infrastrukturkomponenten (Hardware: Großrechner, C/S, Middleware, Voice- und DataCom, Software: Betriebssysteme, Middleware, Office-Applications) der Bank im Inland, in Continental Europe und für alle deutschen Töchter.

Folgende Tätigkeiten gehörten zu meinen Hauptaufgaben:

 

      Koordination aller Aktivitäten mit dem Global PMO, den lokalen Y2K-Koordinatoren und insbesondere dem Londoner Infrastruktur PMO

      Unterstützung des Berichtswesens des PMO an Vorstand

      Unterstützung der lokalen Y2K-Koordinatoren aus dem Ausland und der deutschen Töchter in allen Fragen

      Erstellung einer weltweit nutzbaren Datenbank aller verwendeten Komponenten für Projekt-Steuerungsaufgaben

      Fachliche Leitung von 2 externen Mitarbeitern

 

Arbeitsorte: Frankfurt (75%) und London (25%)

 

Technologie: MVS/ESA,  Windows, MS-Office, MS-Access, Oracle, SQL-Plus, Visual Basic for Applications

IT-Tochter einer dt. Großbank,Düsseldorf

Die Tochterfirma ist für den Aufbau und die Betreuung aller Testumgebungen der  Bank zuständig, die für den Jahrtausendwechsel und die EURO-Umstellung benötigt werden. Sie unterhält einen Testbetrieb, der im wesentlichen die gesamte Produktion der Bank nachbildet. Meine Aufgaben waren:

 

      Sicherstellung der Integrität aller für die Ausführung notwendigen Komponenten („PGM-Installationen“)

      Konzeption und Entwicklung unterstützender Verfahren

      Koordination mit den Umstellungs-Projekten

      Leitungsvertretung für diesen Aufgabenbereich

 

Technologie: MVS/ESA, TSO/ISPF, DB/2, JCL, Rexx, CLIST, Windows, MSOffice

Lebensversicherung, Oberursel

Fortführung der letzten Tätigkeit (s. u. ) als Freiberufler

 

Technologie: MVS/ESA, TSO/ISPF, DB/2, JCL, SCLM, LMF, Endevor, Windows, MSOffice

01.10.1997

Freiberuflicher IT-Berater

30.09.1997

Kündigung ENTITEC AG

Lebensversicherung, Oberursel

Überprüfung und ggf. Verbesserung des Life-Cycle Managements

      Prüfung der Konzeption

      Prüfung der Implementation mit ENDEVOR

      Verbesserung des Verfahrens und der Prozesse

      Steigerung des Automationsgrades von Übernahmen

      Repräsentation des Projekts im Unternehmen

      Integration der Komponentenverwaltung im Windows-NT Netz, Visual SourceSafe mit der im MVS, ENDEVOR., zu einem Gesamtverfahren. 

      Coaching der Mitarbeiter beim Umgang mit MVS, TSO, ISPF, SDSF, RACF, REXX

 

Technologie: MVS/ESA, TSO/ISPF, DB/2, JCL, SCLM, LMF, Endevor, Windows, MSOffice

Sozialversicherung, Hamburg

Leitung eines GU-Projekts 

Tätigkeit zur Ablösung der 3270-Infrastruktur durch vernetze Workstations (MS Windows NT 3.51 und NT 4.0) im WAN als technische Basis für C/S-Anwendungen (Hauptverwaltung und 11 Bezirksverwaltungen, rd. 50 Server und 2200 Workstations)

 

      Auswahl von Hard- und Software, Netzwerk-Equipment

      Koordination des Bestellwesens, der Lieferungen, der Installationen, der Schulungsmaßnahmen

      Erstellung und Durchsetzung der Konzepte für Datensicherheit und -sicherung, Netzwerk und NW-Management, Benutzerauthentifizierung etc.

      Integration 5 neuer eigener Mitarbeiter in das Projektteam

 

Technologie: Windows-NT, MSOffice, MS-Project

Sozialversicherung, Hamburg

Mitarbeit bei der Umstellung des AGFA-orientierten Formulardrucks auf AFP.

      Entwicklung einer maschinellen Umsetzungsroutine

      Erstellung von Formularen mit AFP-Designer

      Qualitätssicherung der Formulare

Namhafter Markenartikler, Hamburg

Beratung in einem Organisationsprojekt

      Analyse der vorhandenen PC Hard- und Software

      Aufstellung Regelwerk für PC-Einsatz

      Berücksichtigung der GOB und GODV

      Entwicklung des Antragverfahrens

      Entwicklung von Überwachungsmechanismen

 

Technologie: Windows, Office

1990  -  1995

extern, diverse

Einführung und Implementation des Produkts QMS in Projektform (gesamt 10 Installationen).

1990  -  1995

interne Entwicklungsarbeit

Leitung des Entwicklungsteams QMS

 

      fachliche Teamleitung (4 Mitarbeiter)

      Re-Design des Produkts

      verantwortliche Gestaltung der Funktionalität

      verantwortliche Entwicklungsplanung

      Mitarbeit bei Marketing- und Vertriebsaktivitäten

      Produktpräsentationen auf Veranstaltungen

 

Technologie: MVS/ESA, TSO/ISPF, JCL, LMF, REXX, DB/2

1989  -  1990

interne Entwicklungsarbeit

Überführung des Life-Cycle Managementsystems  als ENTITEC-Produkt unter dem Namen QMS

 

Technologie: MVS/ESA, TSO/ISPF, JCL, LMF, CLIST

1989  -  1990

Krankenkasse, Hamburg

Entwicklung eines Life-Cycle Managementsystems unter TSO / ISPF mit LMF

 

Technologie: MVS/ESA, TSO/ISPF, JCL, LMF, CLIST

01.10.88

Wechsel zu ENTITEC GmbH

30.09.88

Kündigung Commerzbank

1986  -  1988

interne Entwicklungsarbeit

Mitarbeit im Projekt "interner Kontenabgleich“:

 

      Konzeption und Umsetzung unter MVS mit COBOL, IMS-DB /DC

      Aufgaben im Bereich Methoden und Verfahren

 

Technologie: MVS/XA, TSO/ISPF, DB/2, JCL, VSAM, DataDictionary

10'1985  -  05'1986

Bankinterne Ausbildung zum Anwendungsprogrammierer

Die Lehrinhalte wurden von renommierten Ausbildungsfirmen (z. B. Control Data) vermittelt

 

Technologie: MVS/XA, TSO/ISPF, IMS (DB/DC), Cobol (VS-II), JCL, VSAM, CLIST

ab 1982

Eintritt in das Berufsleben im Rahmen einer Banklehre bei der Commerzbank

 

Kenntnisse

Betriebssysteme

Unix / Linux (openSuse, CentOS, Ubuntu, LinuxMint, Debian, Kali),

Mac OS X und OS X Server

MS-Windows (NT, 2000, XP, 2003, 7, 8.1),

zOS, MVS/ESA, VM/VSE, AIX

Datenbanken,

Analyse- und

Auswertungs-Tools

Oracle, DB2,

MySQL, PostgreSQL, MS-Access, 

 

Splunk 6.x

Sprachen und Development

perlbash (shell scripts), HTML, XML, REXX, SQL-Plus,

Visual Basic, COBOL, CLIST

git

Middleware der Linux Welt

sambaapache, snort, tripwire, iptables, postfix, nagios, open-VPN

Content Management Systeme (CMS)

WebGUI

Extract-Transform-Load (ETL)

Talend Open Studio / Talend Tools Studio  Data Integration, Data Preparation

IBM DataStage, IBM InformationAnalyzer,
SnapLogic

Office Suiten, Projekt-Management

MS-Office, LibreOffice, OpenOffice, KOffice

MS-Project, iPaxx

JIRA

sonstige

PSC (Peregrine Service Center), Outlook, Lotus-Notes, Remedy